Thermometer

Die Brennerei

Obstbrennen ist keine Schnapsidee …

... es folgt einer langen Tradition des Destillierens von Alkohol.degustation

Waren früher die Verfahren der Destillation relativ einfach und die Qualität eher mangelhaft, darf man heute das Brennen hochwertiger Obstbrände durchaus als „handwerkliche Kunst“ bezeichnen.

Dank ausgeklügelter und ausgefeilter Brennmethoden werden in unseren Tagen mehr und mehr Spitzenprodukte erzeugt. Brenner unterschiedlichster Provenienz wetteifern um die höchste Qualität und stellen sich bei Prämierungswettbewerben ihrer Konkurrenz.

Auch die Schnapsbrennerei Elbart hat sich der Qualität verschrieben.

Oberste Handlungsmaxime ist wahrer Genuss im Glas; dabei darf „wahr“ ruhig wörtlich genommen werden, denn wir arbeiten aus Überzeugung nicht mit Geschmacksverstärkern.

So ist jeder Jahrgang, wie beim Wein, eine Idee anders – aber immer Natur pur.

Es lohnt nicht, eine wertvolle, teuere Brennanlage zu bauen, Zeit für Ernte, Auslese, Gären und Destillieren zu investieren und dann nur auf die Menge zu schauen.

Sorgfalt bei jedem Schritt des langen, mühsamen Prozesses bis zum trinkfertigen Brand wird durch wohlschmeckende, natürliche, wertvolle Destillate belohnt.

So wandert kein Obst, das wir nicht auch mit Appetit essen würden, in die Maische.

Selbst die durch ihre Farbgebung auf das jeweilige Obst verweisenden Etiketten werden liebevoll handgefertigt, bemalt und beschrieben. So ist jede Flasche ein Unikat.

Es muss einfach Spaß machen. Das gilt für die Herstellung, wie fürs Trinken.