Brennerei

Schnapsbrennerei Elbart

Obstbrennen ist keine Schnapsidee …

... es folgt einer langen Tradition des Destillierens von Alkohol.

Waren früher die Verfahren der Destillation relativ einfach und die Qualität eher mangelhaft, darf man heute das Brennen hochwertiger Obstbrände durchaus als „handwerkliche Kunst“ bezeichnen.

Dank ausgeklügelter und ausgefeilter Brennmethoden werden in unseren Tagen mehr und mehr Spitzenprodukte erzeugt. Brenner unterschiedlichster Provenienz wetteifern um die höchste Qualität und stellen sich bei Prämierungswettbewerben ihrer Konkurrenz.

Auch die Schnapsbrennerei Elbart hat sich der Qualität verschrieben.

Erfahren Sie hier mehr über uns...


 

Portrait

DIE TRADITION DES BRENNENS

Man vermutet, dass der Alkohol etwa vor 5000 Jahren entdeckt wurde. So genau weiß man das nicht. Jedenfalls kannten die Ägypter zu dieser Zeit schon mehr als 2 Dutzend Weinsorten. Sehr viel sicherer ist man sich, dass die Inder bereits 800 v. Chr. das erste Mal aus Reis Branntwein destillierten, den Ihnen bekannten Arrak. Im 4. Jahrhundert v. Chr. beschrieb Aristoteles, gr. Arzt und Naturforscher, erstmals das physikalische Prinzip der Destillation.

Erfahren Sie mehr...

Thermometer

WIE ENTSTEHT ALKOHOL?

Alles beginnt mit dem Rohstoff Obst. Um einen hochwertigen Edelbrand herzustellen, bedarf es eines einwandfreien, reifen Obstes. Dieses wird – von Stängeln, Rispen und dergleichen befreit - in der Rätzmühle zerkleinert, um den Gärprozeß zu erleichtern. Die so entstandene „Maische“ wird mit Reinzuchthefe versetzt, die den Fruchtzucker in Alkohol umwandelt.

Erfahren Sie mehr...