Thermometer

Die Brennofen

Die Destillationsapparatur – der Brennofen

degustationDer Stolz jeden Brenners – seine Brennanlage.
Sie besteht im Wesentlichen aus dem Kessel, dem Steig- und Geistrohr sowie der Kühlung.

Eine Aufwertung erfährt die Anlage mit der Rektifikation (Rückfluss) über den Dephlegmator - der Kolonne. Der Kessel (Wasserbad) wird mit Holz beheizt. Die Maische in der Bennblase wird wie im Wasserbad erhitzt; der dampfförmige Alkohol steigt in den Brennhut (Aromator) auf.

Über das Steigrohr gelangt er in den Dephlegmator mit 4 Brennböden, kühlt immer wieder ab und wird erneut erhitzt, bis er sich schließlich bis zum Kühler durchsetzt. Jetzt wird er Alkohol wieder flüssig und muss mit viel Gespür in Vor-, Mittel- und Nachlauf getrennt werden.

Nach einer angemessenen Ruhezeit – möglichst kühl und dunkel – wird der hochprozentige Obstbrand auf Trinkstärke (ca. 42 – 44 % Vol.) verdünnt.

Ihr Günter Preuß